Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

3. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

7. Spieltag  (22. 4. 2018)

Concordia Viersen III - Turm Krefeld VI   5 : 3
 

Unser letztes Saisonspiel war ein Heimspiel gegen die sechste Mannschaft von Turm Krefeld.

Obwohl wir noch eine theoretische Chance auf die Meisterschaft und den Aufstieg hatten, wollten wir vor allem den Spielern, die bis jetzt nur wenige Einsätze hatten, noch eine Gelegenheit zum Spielen geben. Tobias und Anna sagten leider ab, aber Rafael, Georg und Dieter waren dabei. Auch bei den Gästen waren drei Stammspieler nicht dabei und Ersatzleute rückten in die Aufstellung.

(Brett 6)   Rafael Karschkes – Aurel Budzinski   1 : 0
Rafael eröffnete den Spieltag mit einem schnellen Sieg. Nach nur 17 Zügen hatte er schon sehr großen Materialvorteil und sein Gegner gab auf.

(Brett 4)   Harald Brando – Gerhard Koslowski   1 : 0
Harald gewann früh in der Partie am Damenflügel zwei Bauern. Das Spiel verlagerte sich dann auf den Königsflügel, wo Harald in einer gefährlichen Stellung seine Chancen besser nutzte und damit zum Sieg kam.

(Brett 7)   Ulrich Herings – Georg Ruhm   1 : 0
Georg verlor nach der Eröffnung einen Zentrumsbauern. Danach rückte sein Gegner mit einem massiven Angriff in der Mitte vor, gegen den Georg letztlich keine ausreichende Verteidigung fand. Nach langer Gegenwehr musste er die Partie aufgeben.

(Brett 2)   Philipp Sgobba – Ernst-Jürgen Schliepack   1 : 0
Philipp erspielte sich mit schönem Angriffsspiel eine gute Stellung. Dann profitierte er von einem Fehler seines Gegners, gewann einen Turm und wenig später die Partie.

(Brett 3)   Jonathan Schicks – Georg Karschkes   0 : 1
Georg gewann früh in der Partie eine Figur, musste sich dann aber dauerhaft mit Angriffen auf seinen ungesicherten König beschäftigen. Erst im Endspiel kam Georg seinerseits wieder zum Angriff, und als er mit einem Abzugsschach die weiße Dame gewann, war die Partie vorbei.

(Brett 8)   Dieter Anstötz – Georg Batzdorf   0 : 1
Dieter gab früh in der Partie eine Figur ab. In einer weitgehend geschlossenen Stellung konnte er sich danach noch lange halten, doch nach der Zeitkontrolle setzte sich der Materialvorteil seines Gegners schließlich durch.

(Brett 5)   Erika Kretzer – Sascha Röder   0 : 1
Sascha gewann früh in der Partie eine Qualität. Anschließend kam er zunächst nicht weiter, in einer wenig beweglichen Stellung konnte er seinen Vorteil nicht ausnutzen. Das änderte sich, als seine Gegnerin eine Figur einstellte. Nun bekam Sascha endlich Raum zum Angriff und gewann die Partie.

(Brett 1)   Gerald Hase-Thies – Günter Schmitz   1 : 0
Günter spielte kompromisslos, aber leider nicht erfolgreich. Im Endspiel mit Dame, Turm und ungleichfarbigen Läufern hatte er trotz eines Bauern weniger gute Aussichten auf ein Remis. Doch Günter setzte auf einen Angriff, der leider nicht durchschlug, und so entschied am Ende ein gegnerischer Freibauer die letzte Partie des Tages.

So endete das letzte Spiel der Saison mit einem verdienten 5:3-Sieg für uns. In der Abschlusstabelle der Kreisliga wiederholten wir unseren zweiten Platz, hinter Meister und Aufsteiger St. Tönis, wie im Vorjahr mit knappem Vorsprung vor den Schachfüchsen Kempen und der Krefelder SG.

Wir freuen uns auf die neue Saison 2018/19 !.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 23. April 2018